CodingYourLife

CodingYourLife

 

Referenzen

 
 

Mobiles Internet Tipps&Tricks die man kennen muss

Verbindungssoftware vom Provider:
Ob 3 Data Manager, A1 Mobile Connect (alte und neue Version) oder Internet Manager von T-Mobile und Konsorten. Ich kenne sie und hasse sie alle. Hauptgrund dafür ist, dass die Software in höchstem Maße inkompatibel mit neueren Systemen und leicht veralteten Sticks sind.
Aktuell hatte ich wieder das Problem, dass ein A1 Internetstick zwar dank neuerer Software auf der Webseite noch mit dem neuen Betriebssystem funktioniert hat, dies funktionierte jedoch bestenfalls immer erst nach 2 Minuten Wartezeit und nur mit viel Glück und am richtigen USB Port.

A1 MobileConnect Modemsuche

A1 MobileConnect Modemsuche

Windows hat mir auch ein Huawei Treiberupdate vorgeschlagen, dass den Stick auch nicht wirklich gefunden hat und das ich gleich wieder deinstalliert habe.

Verbindungssoftware – Die Lösung:
Die Zaubersoftware heißt „Mobile Partner“. Was für Stick-Flasher die bereits bekannt Software ist, erweist sich auch für gesperrte Sticks und nicht Profi Anwender als simples All-Inclusive Paket mit Zufriedenheitsgarantie.
Ich habe erst versehenlich eine veraltete aber im Netz noch sehr gängige Version geladen und nach dem manuellen Eintragen der A1 APNs ging es auch schon. Sogar der A1 Data Manager hat den Stick nun immer erkannt (nach deinstallieren von Mobile Partner nicht mehr). Mein Kritikpunkt war lediglich noch, dass die Software sich nicht automatisch verbinden konnte. Deshalb war ich auf der Suche nach einer neueren Version die ich auch gefunden habe. Zu meinem Erstaunen wurde hierbei bei dem Huawei E169 gleich die Firmware aktualisiert, ein neurer Treiber installiert und die APN Erkennung erfolgt automatisch! Sogar eine Updatefunktion des Programms ist seither hinzugekommen. Ob entsperrt wurde kann und will ich nicht testen.
Ich habe in den Einstellungen lediglich gesagt, dass die Software minimiert und automatisch mit Windows starten soll und alles was ich je wollte funktioniert ohne minutenlanger Wartezeit. Man kann mit angestecktem Stick starten und ist im Internet und man kann ohne zu trennen herunterfahren und nichts fliegt in die Luft.
Ich habe überlegt die Software hier als Download anzubieten, jedoch weiß ich weder von welchem Hersteller sie eigentlich ist, noch ob das legal wäre aber wenn ich diesen Link poste ist es doch in jedem Fall eine Grauzone 😉 => Mobile Partner

Statistik und wie viel ich noch laden darf:
Ich könnte hier jetzt wieder auf den Providern rumreiten wie etwa, dass beim 3 Data Manager Werbung angezeigt wird die mein Downloadvolumen frisst und die SMS Warnung, dass das Volumen bald aus ist oft geradezu versteckt wird aber ich spars mir. Mobile Partner bietet einen Tab Statistik der bestimmt toll ist und sagt beim trennen wie viel in der letzten Sitzung verbraucht wurde aber eine wirklich simple Methode ist mir auch erst seit kurzem bekannt. Ein Tool Namens Net Speed Monitor zeigt in der Taskleiste die aktuelle Downloadgeschwindigkeit an. Beim Darüberfahren bekommt man eine Übersicht wie viel im aktuellen Monat bereits verbraucht wurde in einem schönen Popup. Dies wird verlässlich in einer Datenbank gespeichert und ist alles was man braucht. Wichtig zu wissen ist lediglich, dass man nach der Installation das Programm erst manuell starten muss (Pfad: C:\Program Files\NetSpeedMonitor\nsmc.exe).

Tipps zum Downloadvolumen einsparen:
Windows Updates deaktivieren(!), Dropbox nicht mit Windows starten lassen, automatische Updatechecks wo eh nie eine neue Version verfügbar ist deaktivieren, Adblocker (z.B. Adblock Plus Firefox Addon) installieren. Was man häufig unterschätzt ist wie viel Skype Telefonate und Teamviewer PC fernsteuern (RDP Zugriff) verbraucht. Dies immer bedenken. So kann man häufig auch mal nen günstigeren Tarif nehmen…

Zusammenfassung:
Habt ihr Probleme mit der Software die mit eurem Internetstick gekommen ist, ist dieser inkompatibel mit einem neueren Betriebssystem oder nervt euch die Software des Providers einfach, dann ladet euch die Software Mobile Partner (link weiter oben).
Wollt ihr eine Übersicht über das Verbrauchte Volumen und wie schnell ihr gerade herunterladet kann ich Net Speed Monitor empfehlen.

Kommentar schreiben

Kommentar